teamtischer leistet Wiederaufbauhilfe in Nepal

18.09.2015

Nepal und das Erdbeben sind aus den Presseberichten verschwunden und haben aktuellen Themen Platz gemacht. Doch der Freundeskreis Nepalhilfe e. V. (FNH), dem wir im April 2013 bereits drei Werkstätten im Jugendhostel in Kathmandu eingerichtet haben, bekommt mit, dass sich die Lage für die vom Erdbeben betroffenen Regionen in dem armen Entwicklungsland kaum verbessert hat. Das hat teamtischer dazu bewogen, in diesem Herbst mit einem neuen Team direkte Hilfe vor Ort zu leisten. Vom 3. bis 24. Oktober 2015 entsenden wir elf unserer Mitarbeiter, um zerstörte Schulen aufzubauen. Das daheimgebliebene Team hält den Nepalreisenden den Rücken frei und unterstützt, wo immer es notwendig ist.

Aufgeteilt in zwei Gruppen bringen wir Werkzeug und unser Know-how vom Messe- und Ladenbau ein, um eine Grundschule mit vier Klassenzimmern in dem stark zerstörten Dukuchhap – rund 15 Kilometer von Kathmandu entfernt – ganz neu wieder aufzubauen und eine weitere Schule auszubessern. Der FNH stellt 30.000 Euro für das Material – Fertigbauteile, die in Kathmandu produziert werden – und organisiert das Projekt in enger Zusammenarbeit mit dem Partnerverein vor Ort, dem „Forum for the Welfare of Himalayan Children“ (FWHC), und den örtlichen Schulkomitees.

Wir freuen uns auf interessante Begegnungen und die Herausforderungen, die uns dort erwarten! Im Erdbeben-Blog des FNH werden wir ab Anfang Oktober darüber berichten.

zurück